+++   Spendenaktion an der AMS  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Escaperoom 7.13 gewinnt 4000€

Escape AG Pinnwand

Die Escaperoom AG 7.13 setzt sich gegen 16 Projekte deutschlandweit durch und gewinnt 4000€ 

 

Trotz der großen Konkurrenz kann das Konzept eines realen Escaperooms überzeugen. Bereits vor Corona begann Frau Anne Leist mit dem Bau eines Escaperooms und verkleinerte hierfür mit Hilfe von Herrn Fehrenbacher und den SchülerInnen den wenig genutzten Fahrradständer. Hier entstehen nun 2 vollständig eingerichtete Räume, aus denen die SchülerInnen in der Mittagspause „ausbrechen“ können. Beide Räume widmen sich zudem einen der UN-Nachhaltigkeitsziele, daher auch der Name 7.13. Die Kinder planen, bauen und erstellen Rätsel hierbei selbständig und können ihre Ideen einbringen und in die Realität umsetzen. Dieses Konzept überzeugte die Teilnehmer des Deutschen Lehrkräfteforums so sehr, dass diese AG, vorgestellt und mitgeleitet von Frau Birgit Oswald, so sehr überzeugte, dass die Stiftung dieses Projekt mit 4000€ unterstützt. Damit können nun Werkstoffe, Farben, Schrauben etc. angeschafft werden. Auch ein kleiner Ausflug für die ca. 30 TeilnehmerInnen kann hierdurch finanziert werden!

Hilfestellung

Was ist das Escaperoom 7.13?

 

Dieses kooperative Echtzeitabenteuer ist in aller Munde und trotzdem zeitlos. Dieses interaktive pädagogische Abenteuer ist bisher nur auf Erwachsene ausgelegt. "Von Schüler für Schüler" – von Handwerkern der Zukunft für solche, die es werden wollen. An unserer GMS pflegen wir einen Ganztagsbetrieb mit Ruhe- und Bewegungsphasen (RuB). Die Verknüpfung von Kreativität, spielendem Lernen zum Thema Nachhaltigkeit, Neugierde und praktischem Handeln kann bisher in diesem Umfang nicht angeboten werden. Wenn das ganze zusätzlich spielerisch vermittelt werden kann, ist ein Erfolg gewiss. Nach Fertigstellung sollen die Escaperooms von den AG-Mitgliedern in der RuB betreut werden, so dass die anderen Schüler das erweiterte Angebot nutzen können. Desweiteren werden in der Escaperoom-AG weiterführende Rätsel zum Thema Nachhaltigkeit erstellt. Das Projekt ist darauf ausgelegt immer weiter entwickelt zu werden, von Schülern für Schüler. Es sollen zudem die eigenen Erfahrungen, Gedanken und Träume der Jugendlichen in den Fokus gerückt werden. Die Schüler können sich, beim Bau der Escaperooms, nicht nur handwerkliche Fähigkeiten aneignen, sondern auch künstlerische. Zudem recherchieren sie zu verschiedenen aktuellen Umweltthemen, um die Rätsel danach auszurichten. Sie müssen Geschichten gestalten, Filme drehen, sich um die Raumausstattung kümmern, Codes und Exponate gestalten und den Raum aufbauen. Die Exponate können austauschbar gestaltet werden, damit sich ein erneuter Besuch lohnt.

Nächste Veranstaltungen:

06. 12. 2021 bis 16. 12. 2021

 
Kontaktdaten:

August-Macke-Str. 7
79400 Kandern

Tel: ( 07626 ) 275

E-mail:

 

Gerne können Sie uns auch online kontaktieren.